Wie baue ich einen Sales Funnel auf?

Was ist ein Sales Funnel?

Ein Sales Funnel, was kann das nur sein? Was versteht man unter einem Sales Funnel? Funnel bedeutet aus dem Englisch übersetzt Trichter. Aus dem Wort Sales Funnels ergibt sich dann somit Verkaufstrichter. In anderen Beiträgen, Videos oder auf anderen Webseiten wird es Dir immer wieder so erklärt, dass oben in den Trichter die potentiellen Kunden und die Interessenten herein geworfen werden. Somit ist es Deine Aufgabe dafür zu sorgen, dass möglichst viele Interessenten und potentielle Kunden Deinen Sales Funnel durchlaufen.

Sales Funnel Darstelleung

Am Ende kommt dann die Zahl der tatsächlichen Kunden heraus. Das sind dann die extrem gefilterten Interessenten, die Dein Produkt kaufen. Genau wie ich, stellst Du Dir jetzt bestimmt die Frage, wie soll ich das nur verstehen. Was hat das zu bedeuten? Ich erkläre Dir das jetzt einmal auf andere Art und Weise. So, dass Du ganz einfach verstehen kannst, um was es bei einem Sales Funnel geht. Folgend einige Tipps und Tricks zur Erstellung von Deinem Sales Funnel.

Der Sales Funnel bildlich als Straße

Stell Dir eine Straße vor, eine Straße an der ein Schild hängt. Auf diesem Schild steht beispielsweise „Online Business aufbauen“. Das Schild steht für das Thema, um was es in Deiner Straße geht. Bedeutet für Dich, dass es auf dieser Straße um das Thema „Online Business aufbauen“ geht. Da Dich das Thema interessiert, gehst Du demnach auch in dieser Straße herein. Nehmen wir an, Du stehst vor dieser Straße und siehst ein großes Schild mit der Überschrift: „Online Business aufbauen“.

Du läufst die Straße entlang und Dir kommt plötzlich eine Person entgegen und bietet Dir ein Geschenk an. Nur dafür, dass Du diese Straße entlangläufst, bekommst Du schon etwas gratis. Bedeutet, dass Du sogar dafür belohnt wirst, dass du diese Straße entlangläufst, obwohl Du sie sowieso entlanglaufen wolltest. In diesem Fall könnte das Geschenk beispielsweise eine kleine Broschüre sein, in der es um das Thema "wie baue ich mein Online Business richtig auf" geht. Im nächsten Schritt triffst Du auf eine Person, die Dir eine Information an die Hand geben möchte. Dies könnte zum Beispiel ein Informationsblatt sein, indem es um die fünf größten Fehler beim Aufbau von Deinem Online Business geht. Zusätzlich dazu bekommst Du noch eine weitere Information über ein weiteres relevantes Thema. In unserem Fall könnte dies eine Information zum Thema SEO Optimierung sein.

Dein Sales Funnel in der bildlichen Zusammenfassung

Ich fasse noch mal kurz zusammen. Auf der Straße, auf der Du sowieso gehen wolltest, erhältst Du jetzt gratis und zusätzlich ein Geschenk und zwei weitere Informationen. Klingt das nicht super? Damit hast Du Deinen potentiellen Kunden habe abgeholt und schon für Dich gewonnen. Aus einem potentiellen Interessenten wird ein Interessent. Aus dem Interessenten wird ein potenzieller Kunde. Und jetzt geht es im letzten Schritt darum, diesen potenziellen Kunden zum Kauf eines gewissen Produktes zu führen und diesen damit zu Deinem Kunden zu machen. Dies kann beispielsweise ein Video Tutorial mit einer Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Aufbau von einem passiven Einkommen sein.

Letztendlich schaffst Du so eine Win-Win-Situation. Einerseits schaffst Du einen Mehrwert für Dich, denn Du konntest ein Produkt verkaufen, andererseits für den Kunden, der sich über den Kauf eines tollen Produktes freut. Wie Du auf dem folgenden Bild schön erkennen kannst, ist es ein weiter Weg vom Interessenten bis hin zum Kunden. Diesen Weg werde ich Dir im nächsten Schritt realitätsgetreu zeigen. Wir werden das Bild mit der Straße, welches wir gemeinsam erzeugt haben, in die Realität übertragen.


Sales Funnel Straße

Die Straße in die Realität übertragen

Wir übertragen das Ganze jetzt auf Deinen Sales Funnel. Was benötigst Du also für Deinen Sales Funnel? Du benötigst vier Dinge, um heute noch mit deinem Sales Funnel zu starten:

- eine Landing Page

- den Download

- E-Mail-Marketing

- eine Verkaufsseite.

Die Straße ist Dein Sales Funnel. Für diesen Sales Funnel brauchst Du im ersten Schritt eine Landing Page. Auf dieser Landing Page bietest Du Deinen Kunden ein kostenloses Geschenk an. Wie Du das Geschenk gestaltest, kannst Du für Dich selbst entscheiden. Dabei hast du verschiedenste Möglichkeiten: in Form eines Freebie oder eines Leadmagneten, als eBook, als Audiodatei, als Video Kurs oder vieles mehr. Wie Du ein solches Geschenk beziehungsweise einen solchen Leadmagnet erstellen kannst, erkläre ich Dir in einem anderen Beitrag. Als nächstes musst Du dem Interessenten dieses Geschenk / diesen Leadmagneten zum Download bereitstellen, sodass er dieses kostenlos herunterladen kann. Hierbei ist es für Dich wichtig, dass der Interessent für den Download seine E-Mail-Adresse angeben muss. Das ist notwendig, um im nächsten Schritt dem Interessenten und somit einem potenziellen Kunden weitere Informationen zukommen lassen zu können. Nach dem Download leitest Du den Interessenten auf eine „Danke-Seite“ weiter.

Den Kunden mit wichtigen Informationen versorgen

Der nächste Schritt bezieht sich auf die beiden Personen, welche Dir wertvolle Informationen zu dem Thema „Online Business aufbauen“ gegeben haben. Wie überträgst Du das jetzt auf Deinen Sales Funnel? E-Mail-Marketing ist hier das Stichwort. Mithilfe einer automatisierten E-Mail-Kampagne kannst Du dem Interessenten dauerhaft neue Informationen zukommen lassen und diesen somit immer wieder mit themenrelevanten Produkten konfrontieren. Aber eines nach dem anderen. Erst muss aus einem Interessente Dein Kunde werden. Dein E-Mail-Marketing Strategie kannst Du auf verschiedenste Weisen aufbauen. Auch hierzu habe ich Dir in einem weiteren Beitrag alle nötigen Informationen bereitgestellt. Grundsätzlich bist Du in der Gestaltung Deiner E-Mail-Kampagne sehr frei. Hier sind ein paar Möglichkeiten für die Gestaltung:

- Textform

- Blogbeitrag

- Sprachnachricht

- Videoform

- Produktempfehlung

Wichtig ist es, dass Du durch die E-Mail Kampagne und die Informationen, die Du dem Interessenten bereitstellst, Vertrauen aufbaust. Erst dann wird aus einem Interessenten auch Dein Kunde.

Sales Funnel E-Mail-Marketing

Am Ende von Deinem Sales Funnel steht der Verkauf

Zu guter Letzt baust Du Deine Verkaufsseite auf. Auf dieser Verkaufsseite hebst die Probleme bzw. das Problem hervor, welches der potenzielle Kunde hat und präsentierst dazu eine Lösung. Damit zeigst Du dem Kunden den Ist-Zustand auf und den Zustand, den er erreichen soll bzw. wird. Damit hast Du die anfangs erwähnte Win-Win-Situation erreicht. Du hast das Produkt verkauft und der Kunde freut sich über das qualitativ hochwertige erworbene Produkt. Damit hast Du jetzt Deinen Sales Funnel erstellt. Wie Du nach dem Verkauf eines Produktes einen Kunden fortfährst, erfährst Du in dem Beitrag Stammkundschaft aufbauen.

Viel Spaß beim Erstellen von Deinem Sales Funnel!

5 Schritte für Dein passives Einkommen - eBook jetzt kostenlos downloaden!

Eintragung 5 Schritte für Dein passives Einkommen


Starte jetzt mit Deinem Online Business!